Mission

Das Institut für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik (INVL) an der Hochschule Heilbronn ist ein
Institut im Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik. Es hat sich zum Ziel gesetzt, in
Kooperation mit der Wirtschaft, anderen Hochschulen, Instituten und Verbänden gemeinsam Forschung
in den Themenbereichen Nachhaltigkeit sowie Logistik zu betreiben und die Ergebnisse interessierten
Unternehmen zugänglich zu machen. In aller Regel werden die Themen im Rahmen von Projekten
bearbeitet. Das Institut setzt sich aus drei Professoren des Studiengangs Verkehrsbetriebswirtschaft
und Logistik zusammen: Prof. Dr. Tobias Bernecker, Prof. Dr. Dirk Lohre und Prof. Dr. Roland Pfennig.
Im INVL sollen die dem modernen Verständnis der Nachhaltigkeit zugeordneten Themenkreise
„Ökologie, Ökonomie und Soziales“ gleichberechtigt im Kontext der Logistik im weiteren Sinne
(„räumlich-zeitliche Transformation“) erforscht werden. Es werden Beiträge und operationalisierbare
UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014)
Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft
einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu – etwa Teamfähigkeit oder interdisziplinäres Denken –
vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung in Asien
oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu
zerstören? Das sind nur zwei der Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung beantwortet. Mit der
UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten
Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage
eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESC O-Kommission die
deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Sie hat ein
Nationalkomitee berufen und mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Dekade-Koordinierungsstelle eingerichtet.
Anforderungen an Dekade-Projekte
Eine Jury aus Experten entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Voraussetzung ist die
Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen
Wissen und Kompetenzen aus den drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt
vermittelt werden. Außerdem ist wichtig: Die Projekte haben einen innovativen C harakter, wirken in
die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projekten.
Lösungsvorschläge entwickelt, die sowohl die langfristige Existenz der Unternehmen, als auch einen
angemessenen Umgang mit Umwelt unter Beachtung der sozialen Erfordernisse ermöglichen.

Historie, Aufgaben und Ziele

Was ist das INVL?

Das Institut für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik (INVL) wurde im Jahr 2007 gegründet und ist ein Institut im Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik mit dem Ziel in Kooperation mit der Wirtschaft, anderen Hochschulen und Instituten/Verbänden gemeinsam Forschung in den Themenbereichen Nachhaltigkeit und Logistik zu betreiben und die Ergebnisse interessierten Unternehmen zugänglich zu machen. In aller Regel werden die Themen im Rahmen von Projekten bearbeitet.

Im INVL sollen die dem modernen Verständnis der Nachhaltigkeit zugeordneten Themenkreise „Ökologie, Ökonomie, Soziales“ gleichberechtigt im Kontext der Logistik im weiteren Sinne („räumlich-zeitliche Transformation“) erforscht werden. Damit sollen Beiträge und operationalisierbare Lösungsvorschläge entwickelt werden, die sowohl die langfristige Existenz der Unternehmen, als auch einen angemessenen Umgang mit Umwelt unter Beachtung der sozialen Erfordernisse ermöglicht.

Welche Kompetenzen im Sinne von “Bildung von Nachhaltiger Entwicklung” wollen wir vermitteln?

Gegenwärtige und künftige Entscheider kennen und verstehen den Begriff der Nachhaltigkeit und können die je drei dringstlichen Themen in Ihrem Unternehmen in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales identifizieren.
Mit ihren Managementfähigkeiten sind sie in der Lage, diese Themen aktiv anzugehen und Probleme im Sinne ihrer ökon. Verantwortung zu lösen und damit die wirtsch. Gesamtsituation des Unternehmens zu stabilisieren oder zu verbessern.

Forschungsfelder des INVL
  • Corporate Carbon Footprinting/ Klimabilanzen
  • Transport Carbon Footprinting
  • Nachhaltigkeitsberichterstellung
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Social Entrepreneurship
  • Digitalisierung und Nachhaltigkeit
  • Softwareauswahl für Industrie, Handel und Logistik

Personen

Prof. Dr. Dirk Lohre - INVL - Institut für Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Dirk Lohre

Direktor

Grüne Logistik: Begriffsverständnis, Bedeutung und Verbreitung
Carbon Footprinting
Kritische Auseinandersetzung mit dem Beruf des Berufskraftfahrers und dem Fahrermangel
Betriebliche Umweltmanagementsysteme

Prof. Dr. Roland Pfennig - INVL - Institut für Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Roland Pfennig

Geschäftsführender Direktor

Unternehmensethik und Nachhaltigkeit
Digitalisierung und Nachhaltiges Wirtschaften
Nachhaltigkeitsmanagement für Unternehmen
Social Entrepreneurship
Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Prof. Dr. Tobias Bernecker

Direktor

Intelligente und vernetzte Logistik
Urbane Logistik und Betriebliche Mobilitätskonzepte
Nachhaltigkeit und Grüne Logistik als Handlungsfeld der Verkehrspolitik
Entwicklung nachhaltiger Unternehmensstrategien

Menü